Die ZIEGLER Monopräparate sind homöopathische Einzelpräparate zum Injizieren, die aus nur einem Wirkstoff in flüssiger Verdünnung bestehen und sowohl für die Behandlung von Groß- und Nutztieren als auch von Heimtieren geeignet sind.

Die Beschreibung der homöopathischen Monopräparate auf den folgenden Seiten dient der Anregung. Der Umfang wurde bewusst klein gehalten. Er ist nur ein Auszug aus allen beschriebenen Arzneimittelbildern und aus den Wirkungsrichtungen und bewahrt den wirklichen Interessenten nicht davor, umfangreiche Literaturstudien zu betreiben.

Denn während die homöopathischen logoplex®-Arzneien das gesamte Spektrum einer (System-) Erkrankung erfassen, synergetisch zusammenwirken und zu ihrer Behandlung praktisch von jedem Tierhalter erfolgreich eingesetzt werden können, bedarf es zur Anwendung der Monopräparate homöopathischen Wissens und Erfahrung, um das „allerähnlichste“ Mittel für das erkrankte Tier zu finden.

Phytolacca americana D4 - Informationen

Kermesbeere

Charakteristika:
Starke Rötung der Rachenschleimhaut, Zungenspitze rot, Basis gelb belegt, heftige Schmerzen beim Schlucken, ausgeprägte Neigung, die Zähne aufeinander zu beißen. Lymphdrüsen bzw. deren Organe neigen zu harten, schmerzhaften Schwellungen. Gliederschmerzen, die zur Bewegung zwingen, werden durch diese nicht gebessert sondern verschlimmert.

Wirkungsrichtungen:
Hochfieberhafte Infekte, Entzündungen und Erkrankung des Euters, akute, fieberhafte Mastitiden, verzögertes Milcheinschießen, verlangsamter Milchfluss, Schleimhautentzündungen besonders der Atemorgane.

Homöopathisches Arzneimittel. Für Tiere.
(Pferde, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Hunde, Katzen)
Flüssige Verdünnung zur Injektion.

Zusammensetzung:
100 ml enthalten: Arzneilich wirksamer Bestandteil: Phytolacca americana Dil. D4 100 ml.

Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung:
Vor Entnahme Arzneimittel gut durchschütteln. Zur subkutanen Injektion. Entsprechend Tierart und Körpergewicht beträgt die Einzeldosis:

Pferd, Rind . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10 ml

Kalb, Schwein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 ml

Ferkel, Schaf, Ziege . . . . . . . . . . . . . . . . 3 ml

Hund . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,2 ml pro kg KGW (max. 3 ml pro Tier)

Katze . . . . . . . . . . . . . . . . .0,2 ml pro kg KGW (max. 1 ml pro Tier)


Je nach Schwere der Erkrankung und Krankheitsverlauf ist die angegebene Dosierung nach 24 Stunden zu wiederholen. Nicht länger als bis zur vollständigen Heilung des Tieres.

Wartezeit:
Pferd, Rind, Schwein, Schaf, Ziege
Essbare Gewebe: 0 Tage

Pferd, Rind, Schaf, Ziege
Milch: 0 Tage

Anwendungsgebiete:
Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Vor der Anwendung sollte eine tierärztliche Untersuchung erfolgen.

Gegenanzeigen: Keine bekannt.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
Eine Injektion dieses Arzneimittels sollte nur von Tierärzten oder anderen Personen durchgeführt werden, die die jeweilige Injektionstechnik sicher beherrschen. Unsachgemäß durchgeführte Injektionen können zu bleibenden Schäden bis hin zu lebensbedrohlichen Zuständen führen. Nach der Applikation ist das Tier über einen angemessenen Zeitraum zu beobachten, um bei Anzeichen einer anaphylaktischen Reaktion sofort therapeutische Maßnahmen ergreifen zu können. Bei anhaltenden, unklaren, periodisch oder neu auftretenden Beschwerden, Fieber oder schweren Störungen des Allgemeinbefindens sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Wechselwirkungen:
Wie bei allen Arzneimitteln können auch bei homöopathischen Arzneimitteln Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln auftreten. Wenn Phytolacca americana D4 gleichzeitig mit einem anderen Arzneimittel angewendet werden soll, fragen Sie dazu Ihren Tierarzt.

Nebenwirkungen:
Hinweis: Bei der Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Tierarzt befragen. Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier / Ihren Tieren feststellen, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Anwendung während der Trächtigkeit und Laktation:
Zur Verträglichkeit der Arzneimittel bei trächtigen und laktierenden Tieren liegen keine Untersuchungsergebnisse vor. Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Trächtigkeit und Laktation nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt angewendet werden.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels:
Das Arzneimittel nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen Verfallsdatums nicht mehr verwenden. Nicht über 25 °C lagern. Nicht konserviert. Nach Anbruch in der Flasche verbleibende Reste sind zu verwerfen. Konsequente Kühlung und sterile Entnahme sind wichtige Bestandteile der sachgerechten Handhabung. Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren. Apothekenpflichtig!

Handelsform:
1x 100 ml
3x 100 ml